Rolf Gössner: Datenkraken im öffentlichen Dienst – oder »Laudatio« auf den präventiven Sicherheits- und Überwachungsstaat

Datenschutzrheinmain/ Juli 1, 2021/ alle Beiträge, Polizei und Geheimdienste (BRD)/ 1Kommentare

Der Jurist, Publizist und Bürgerrechtler Dr. Rolf Gössner hat mit seinem neuen Buch Datenkraken im öffentlichen Dienst eine Laudatio auf den präventiven Sicherheits- und Überwachungsstaat vorgelegt. Das Buch erscheint wenige Monate nachdem der Autor am Ende eines 15jährigen Gerichtsverfahrens endgültig über den Inlandsgeheimdienst „Bundesamt für Verfassungsschutz“ gesiegt hat. Das Bundesverwaltungsgericht hat Gössners vier Jahrzehnte währende Dauerüberwachung rechtskräftig für unverhältnismäßig und grundrechtswidrig erklärt und ihn damit endgültig rehabilitiert.

Das Buch zeichnet den bundesdeutschen Weg in den präventiv-autoritären Sicherheits- und Überwachungsstaat nach – und zwar anhand der BigBrotherAwards, auch als „Oscars für Datenkraken“ bekannt. Seit dem Jahr 2000 werden diese Negativpreise an die größzten Datenfrevler verliehen: so auch an Regierungen, Politiker:innen, Ministerien und Sicherheitsbehörden. Deren „Antiterrorpolitik“ und „Sicherheitsgesetze“, Überwachungs- und Aufrüstungsmaßnahmen sind Meilensteine auf dem Weg einer fatalen Entwicklung im Namen der Sicherheit – aber mit Sicherheit auf Kosten der Freiheit. Diese Entwicklung zeichnen die kritisch-pointierten „Laudationes“ des Bürgerrechtlers Dr. Rolf Gössner nach, die er von 2000 bis 2020 gehalten hat.

Dr. Gössner im Oktober bei einer Veranstaltung der Frankfurt University of Applied Sciences und der Bürgerrechtsgruppe dieDatenschützer Rhein Main

Gastbeiträge von Gerhart Baum, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Heribert Prantl runden im Buch die Darstellung der unterschiedlichen Preisträger*innen der BigBrotherAwards im Bereich der inneren Sicherheit ab (2019: der hessische Innenminister Peter Beuth, CDU).

Ein ausführlicher Analyseteil ordnet die „ausgezeichneten“ Fälle in die Geschichte Innerer Sicherheit ein und fragt zudem nach Folgen und Gefahren von Demokratie- und Grundrechtsbeschränkungen im Zuge der Corona-Krise.

Das Buch ist erschienen im PapyRossa Verlag (ISBN 978-3-89438-753-2). Als Paperback mit 366 Seiten kostet es 19.90 €.

 

1 Kommentar

  1. Kollegennetzwerk Psychotherapie
    Freitags-Newsletter 02.07.2021

    Datenlecks
    Aktuelle Datenpannen und erfolgreiche Hackerangriffe

    Hinweis: künftig werden wir die medizinischen Datendiebstähle und erfolgen Hackerangriffe, die uns in dieser Woche bekannt geworden sind nur kurz auflisten.

    USA San Diago: 147.000 Patientenakten gehackt
    https://www.hipaajournal.com/scripps-health-facing-multiple-class-action-lawsuits-over-ransomware-attack/
    USA Wolf Eye Kliniken: 500.000 Patientenakten gestohlen
    https://www.hipaajournal.com/phi-of-up-to-500000-individuals-potentially-stolen-in-wolfe-eye-clinic-ransomware-attack/
    USA San Juan: Regional Medical Center 69.000 Patientenakten standen offen
    https://www.hipaajournal.com/san-juan-regional-medical-center-data-breach-affects-68792-patients/
    USA Krankenversicherung Prominence Health Plan: 45.000 Patientenakten gehackt
    https://www.hipaajournal.com/prominence-health-plan-data-breach-impacts-up-to-45000-individuals/
    USA Mississippi Center for Advanced Medicine: 9600 Patientenakten gehackt
    https://www.hipaajournal.com/prominence-health-plan-data-breach-impacts-up-to-45000-individuals/
    USA Fruchtbarkeitsklinik Reproductive Biology Associates in Georgia: 38.000 Patientenaktengestohlenhttps://www.hipaajournal.com/phi-of-38000-patients-stolen-in-ransomware-attack-on-reproductive-biology-associates/USA CVS Pharmacy: 1 Milliarde Kundendaten gestohlen
    https://www.hipaajournal.com/1-billion-record-database-of-searches-of-cvs-website-exposed-online/

    Gesamtbilanz der bekannt gewordenen erfolgreichen Angriffe:
    USA: 808 Millionen Patientendaten gestohlen
    1 Milliarde Kundendaten gestohlen

    https://kollegennetzwerk-psychotherapie.de/Newsletter/Newsletter_aktuell.pdf

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*