Jetzt unterstützen: EU-Bürger*innen-Initiative fordert ein Verbot biometrischer Massenüberwachung!

CCTV-NeinDanke/ März 16, 2022/ alle Beiträge, Polizei und Geheimdienste (BRD), staatliche Überwachung / Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung/ 2Kommentare

Regierungen, Sicherheitsbehörden und Unternehmen können und werden Gesichtserkennung gegen alle Menschen einsetzen – basierend darauf wer wir sind und wie wir aussehen – wenn nicht rechtzeitig Gegenwehr einsetz. Deshalb:

Fordern auch Sie unseren öffentlichen Raum zurück durch ein Verbot biometrischer Massenüberwachung!

Mit diesem Aufruf sammelt die EU-Bürger*innen-Initiative Reclaim your face Unterschriften von Bürger*innen aus allen Mitgliedsstaaten der EU für die Forderung an die Europäische Kommission, den Einsatz biometrischer Technologien streng zu regeln, um jegliche unzulässige Eingriffe in die Grundrechte zu verhindern. Solche in die Privatsphäre eingreifenden Systeme dürfen weder entwickelt noch eingesetzt (auch nicht zu Testzwecken) oder von öffentlichen oder privaten Stellen genutzt werden, da sie zu unnötigen oder unverhältnismäßigen Eingriffen in die Grundrechte der Menschen führen können.

Biometrische Daten enthalten sensible Informationen über unseren Körper und unser individuelles Verhalten. So wird zum Beispiel unser Gesicht ausgemessen und abgespeichert, um uns in einer Menge von Menschen identifizieren zu können. Biometrische Überwachungsmaßnahmen betreffen allerdings nicht nur unser Gesicht, sie umfassen auch unsere Augen, Venen, Stimmen, die Art wie wir Gehen oder auf einer Tastatur tippen und viele weitere Merkmale.

Mit der Nutzung von Gesichtserkennungs-Technologien wird es nicht mehr möglich sein, sich anonym im öffentlichen Raum zu bewegen – ein massiver und nicht hinnehmbarer Eingriff in Grund- und Freiheitsrechte. Deshalb:

Unterzeichnen auch Sie hier die EU-Bürger*innen-Initiative für ein Verbot biometrischer Massenüberwachung!

Voraussetzungen für die Unterstützung einer Europäischen Bürgerinitiative:

  • Sie müssen EU-Bürger*in sein (d.h. die Staatsangehörigkeit eines EU-Landes besitzen);
  • Sie müssen alt genug sein, um an den Wahlen zum Europäischen Parlament teilzunehmen oder – in einigen Ländern – das 16. Lebensjahr vollendet haben.

2 Kommentare

  1. Visumfreies Reisen:
    US-Behörden wollen Zugriff auf Fingerabdrücke in Deutschland

    Alle EU-Staaten haben aus Washington
    eine Aufforderung zur Öffnung ihrer biometrischen Datenbanken erhalten,
    bei Missachtung droht die Wiedereinführung der Visumspflicht.

    Ein Bericht von Matthias Monroy veröffentlicht am
    23. März 2022, 7:58 Uhr

    https://www.golem.de/news/visumfreies-reisen-us-behoerden-wollen-zugriff-auf-fingerabdruecke-in-deutschland-2203-164056.html

  2. Wunschdenken.

    Australien hat in der letzten Woche (Juni 2022) nun offiziell die flächendeckende Gesichtserkennung an allen öffentlichen Orten und auch in Läden und Restaurants eingeführt. Dasselbe läuft bereits in Großbrittanien und immer mehr Länder folgen im Lockstep. Es ist sinnlos sich dem entziehen zu wollen. Die Menschen haben Gefängniskultur voll und ganz normalisiert und akzeptiert. Der menschliche Geist ist vollkommen gebrochen. Das chinesische System der Technokratie wird weltweit sein.

    Man überlege sich mal die Reaktionen der Leute vor 20 Jahren, wenn man ihnen erzählen würde dass morgen überall miniaturisierte Kameras hängen werden die ihr Gesicht, Bewegung und Nummernschild erkennen. Das hätte einen Bürgerkrieg verursacht.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*