Was wäre, wenn es die vom Web bekannten #Tracker auch im analogen Leben gäbe?

datenschutzrheinmain/ März 31, 2016/ alle Beiträge, Verbraucherdatenschutz/ 0Kommentare

Dieser Frage geht Jacques Mattheij in einem informativen Beitrag nach. Auf Deutsch veröffentlicht auf iRights.info unter dem Titel: “Ich hatte nichts gegen Werbung, aber dagegen, überallhin verfolgt zu werden”.

Der Beitrag beginnt mit der Feststellung: Was wir im Web lesen und tun, wird mit den Techniken des Web-Tracking beobachtet und zur Grundlage für Werbeschaltungen. Wie würde es aussehen, wenn die Techniken uns im Leben außerhalb des Web begegneten? Dieser Frage widmet Jacques Mattheij einen ebenso amüsanten wie lehrreichen Beitrag.

Auf Deutsch erstmals veröffentlicht unter der Lizenz Creativ Commons 2.0.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*