Ratgeber: Alternative schnüffelfreie Online Dienste – heute: Messenger

schuetze/ Juni 14, 2016/ alle Beiträge, praktische Tipps, Presse / Termine / praktische Tipps, Verbraucherdatenschutz/ 0Kommentare

In unserer Serie “Praxistipps” möchten wir hier nach Anwendungsgebieten einige Dienste in Kürze vorstellen, die als Alternativen zu den gängigen und bekannten Angeboten genutzt werden können, im Gegensatz zu diesen aber von Spenden oder Förderungen leben und daher kein exzessives Datensammeln nötig haben.

TEIL 4: MESSENGER

Lag es bei unseren vorherigen Themen noch komplett in der Eigenverantwortung des einzelnen Benutzers, welche Dienste genutzt werden, geht es beim Thema Messenger nun auch darum, die “Peer Group” zum Umsteigen oder wenigstens zur Installation eines weiteren Messengers zu bewegen. Nicht immer wird dies gelingen und nicht jede/r wird sich davon überzeugen lassen. Aber auch nicht mit jeder “Peer Group” muss man unter allen Umständen im ständigen Messenger Kontakt sein / bleiben.

Ein Hauptaugenmerk sollte bei den gängigen Messengern wie Skype, WhatsApp oder dem Facebook Messenger nicht nur auf den Gesprächsinhalten liegen – hier schwenken immer mehr Anbieter zu einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung um. Vielmehr sollte man seine Aufmerksamkeit einmal auf die Rechte lenken, die diese Apps einfordern: Zugriff auf das komplette Adressbuch (welches dann an den Betreiber des Dienstes übertragen wird), Ortungsdaten (die dann im Minutentakt an den Betreiber übermittelt werden). Einfach ausgedrückt weiß z. B. WhatsApp von seinen Nutzern nicht nur über ihre gesamten Kontakte im Adressbuch Bescheid (mit wem man befreundet ist, zu welchen Ärzten man geht, welche Versicherungen man hat etc.) sondern auch minutengenau an welchem Ort der Welt man sich befindet, wie schnell man sich gerade bewegt (damit welches Verkehrsmittel man benutzt) etc. Eine Abwägung, ob man diesen Preis zu bezahlen bereit ist muss jeder Benutzer für sich selbst entscheiden.

Einen umfangreichen Überblick über Messenger und ihre Vor- und Nachteile bzgl. Sicherheit und Privatsphäre stellt die Electronic Frontier Foundation regelmäßig unter https://www.eff.org/secure-messaging-scorecard zur Verfügung. Zur Zeit wird die Liste aktualisiert und sollte bald mit neuen Erkenntnissen aufwarten.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*