Hackerangriff auf Klinikverbund Medizin Campus Bodensee

Gesunde_daten/ Januar 13, 2022/ alle Beiträge, Gesundheitsdatenschutz/ 0Kommentare

Der Klinikverbund Medizin Campus Bodensee im Bodenseekreis (Baden-Württemberg) ist seit 13.01.2022 von einem Hackerangriff betroffen. In den Kliniken Friedrichshafen und Tettnang fiel die komplette Informationstechnik aus. In einer Pressemitteilung erklärt die Klinikleitung:

In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages (13. Januar) wurde das IT-System des Medizin Campus Bodensee (MCB) gehackt. Von diesem cyber-kriminellen Angriff ist der Klinikverbund, sind also das Klinikum Friedrichshafen und die Klinik Tettnang, nach der ersten Bestandsaufnahme hauptsächlich administrativ betroffen. Vorsorglich wurden alle Server und Geräte heruntergefahren, um eine weitere Verbreitung der Schadsoftware zu verhindern.

Die Versorgung der Patienten in den Häusern ist gewährleistet. Die Rettungsleitstelle wurde informiert, so dass Notfall-Patienten in anderen Krankenhäuser gebracht werden… Ebenso wurde die Polizei informiert, die am heutigen Nachmittag mit Cybercrime-Spezialisten ins Klinikum kommt, um gemeinsam mit der MCB-IT-Abteilung den Angriff zu analysieren und weitere Maßnahmen zu starten, um auch administrativ wieder hochfahren zu können.“

Der Medizin Campus Bodensee hat rund 540 Betten, davon 370 im Krankenhaus Friedrichshafen.

Eine (unvollständige) Übersicht über Datenpannen und Datenlecks im Gesundheitswesen in Deutschland finden Sie hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*