Güstrow: Videoüberwachung gegen Klopapierklau in öffentlichen Toiletten?

CCTV-NeinDanke/ April 7, 2020/ alle Beiträge, Videoüberwachung/ 0Kommentare

Güstrow ist eine Kreisstadt in Mecklenburg-Vorpommern. Überregional bekannt ist sie mit ihren Namenszusatz „Barlachstadt“, der auf den großartigen Bildhauer Ernst Barlach hinweist. In diesen Tagen erlangt Güstrow aber durch ein Problem im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie weitere Bekanntheit:

Der Güstrower Anzeiger, eine Lokalausgabe der Schweriner Volkszeitung, bringt es in einem Bericht am 06.04.2020 auf den Punkt. : “Die Not mit der Notdurft wird in Güstrow zu einer unendlichen Geschichte. Insbesondere an der öffentlichen Toilette am Gleviner Platz in Güstrow wurden in jüngster Vergangenheit immer wieder Vandalismus-Schäden und Verunreinigungen festgestellt. Deshalb geht die Stadt jetzt in die Offensive. ‘Es wird momentan geprüft, ob eine Videoanlage installiert werden kann. Hierzu laufen gerade Abstimmungen mit dem Datenschutzbeauftragten’, sagt Bürgermeister Arne Schuldt (parteilos). Und noch ein Problem tritt in jüngster Zeit immer wieder auf: Aufgrund des kostenlosen Zugangs zu den Toiletten werden vermehrte Diebstähle von Toilettenpapier festgestellt. Ob das mit der in der Corona-Krise befürchteten Knappheit von Toilettenpapier zusammenhängt ist unklar…”

Videoüberwachung als Allheilmittel für und gegen jedwedes Problem, hier gegen den Diebstahl von Klopapier aus öffentlichen Toiletten. Das scheinen zumindest die Stadtväter und -mütter in Güstrow so zu sehen. Da bleibt als Stoßgebet nur: “Herr, lass Hirn regnen in Güstrow!”

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*