Gesundheitsdaten von 4,5 Millionen Menschen in Los Angeles gestohlen – erst nach acht Monaten wurde dies bemerkt

Datenschutzrheinmain/ Juli 22, 2015/ alle Beiträge, eGk - Telematik-Infrastruktur/ 0Kommentare

ucla - cnnQuelle: CNN

Hacker sind im September 2014 in das Klinik-Netzwerk der Universität Los Angeles eingedrungen. Sie haben dabei lt. Meldung von US-Medien Daten von 4,5 Millionen Menschen gestohlen: Patientendaten mit medizinischen und persönlichen Informationen; außerdem die Daten der Angestellten von vier Kliniken. Erst im Mai 2015 wurde festgestellt, dass auch Personendaten betroffen sind.

Es war nicht der erste erfolgreiche kriminelle Zugriff auf Patientendaten in USA. Zuletzt wurde im Februar 2015 bekannt, dass ca. 70 Millionen Datensätze bei der Krankenversicherung Anthem geklaut wurden.

Aber Bundesgesundheitsminister Gröhe und die Gematik wiederholen ein ums andere Mal: „Die eGk und das telematische System ist sicher“. Wer glaubt ihnen das noch?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*