datenschutzrheinmain/ Januar 20, 2018/ alle Beiträge, eGk - e-Health-Gesetz - Telematik-Infrastruktur/ 0Kommentare

Fundsache! Ein Mitglied der BKK VBU teilt am 18.01.2017 auf Twitter mit: Hallo @BKK_VBU, meine Frau hat drei eGKs von euch geschickt bekommen. Davon zwei ohne Foto mit falschem Namen und eine mit ihrem Namen und falschem Foto? Datenschutzleck oder was ist da passiert?

Quelle: Twitter-Account von @scribty

Und wie reagiert die angesprochene Betriebskrankenkasse?

Quelle: Twitter-Account @BKK_VBU

BKK VBU und die elektronische Gesundheitskarte – da war doch schon mal was…

Diese eGk ist Echt! – bestätigt von der BKK VBU

Der Redaktion dieser Homepage ging dazu im April 2014 die Anfrage eines Versicherten an die BKK VBU und die Antwort der BKK VBU zu, verbunden mit der Bitte des Versicherten, die beiden Mails im Wortlaut – lediglich anonymisiert – zu veröffentlichen. Dieser Bitte sind wir damals gerne nachgekommen. Hier sind die Texte nachlesbar.

Interessant vor allem diese Sätze aus der Antwort der BKK VBU: “… hatte sich bei dem besagten Bild des Krümelmonsters eine Lücke in unserer Software eingeschlichen. Dies hat dazu geführt, dass das Foto des Krümelmonsters, welches von unserem Kunden auf unserer Homepage hochgeladen wurde, nicht als solches erkannt und die Gesundheitskarte mit diesem Bild hergestellt wurde. Selbstverständlich haben wir die ‘Krümelmonster-Affäre’ zum Anlass genommen, um dafür zu sorgen, dass so etwas in Zukunft nicht erneut vorkommt…”

Scheint wohl nicht so ganz geklappt zu haben, was sich die BKK VBU da im April 2014 bei der Verbesserung der eingesetzten Software vorgenommen hat!

 

Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*