datenschutzrheinmain/ April 4, 2016/ alle Beiträge, eGk - e-Health-Gesetz - Telematik-Infrastruktur/ 0Kommentare

egk-300x195

Unter dieser Überschrift informiert die eGk-kritische Initiative Patientendaten über aktuelle Erfahrungen von GegnerInnen der elektronischen Gesundheitskarte mit der aktuellen Praxis von Krankenkassen und Ärztinnen und Ärzten, wenn im Einzelfall keine eGk vorhanden ist, aber eine Behandlung in einer Arztpraxis notwendig ist.

Am Ende des Beitrags mit einigen hilfreichen Tipps für alle eGk-GegnerInnen ist wird aber auch zu Recht festgestellt: „Wir hatten mehrfach Anfragen von Patienten, die sich durch ihren EGK-Boykott in einer gefährlichen Situation für ihre Gesundheit sahen. Wir halten den Boykott in so einer Situation nicht für sinnvoll. Das sehen wir auch dann so, wenn später einmal der Datenfluss bei EGK und Papierausweis nicht mehr derselbe ist! Kein Mensch stimmte dadurch einem Verzicht auf Datenschutz zu, dass man sich eine EGK ausstellen ließ…“

Und es werden Hinweise auf weitere Möglichkeiten der kritischen Auseinandersetzung mit der eGk und der gesamten telematischen Struktur im Gesundheitswesen gegeben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*